Warum rote Zwiebeln rot sind

Ist dir schonmal aufgefallen, dass rote Zwiebeln zwar rötlich wirken, sie aber tatsächlich einen eher violetten Farbton haben? Da könnte die Frage aufkommen, warum man sie nicht gleich „violette Zwiebel“ genannt hat. Abgesehen davon, dass es heutzutage völlig ungewohnt und komisch klingt, hat die Farbe der Zwiebel auch einen historischen Hintergrund.

Rote Zwiebeln wirken eher violett als rot

Das Wort für violett gab es bis ins späte Mittelalter nicht. Farben, die heutzutage als violett oder lila wahrgenommen werden, waren bis dahin einfach nur unterschiedliche Rottöne. Erstmals tauchte der Begriff violett im 14.–15. Jahrhundert auf und etablierte sich danach nur langsam. Die Zwiebel war jedoch schon vorher bekannt. Deshalb blieb die Bezeichnung der roten Zwiebel bis heute im Gebrauch.

Aus Designsicht ist das deshalb Interessant, denn es zeigt auf, wie sich Farben und deren Wahrnehmung sich mit der Zeit und der Weiterentwicklung der Sprache, sich verändert hat. Recherchiert man in alten Texten, können mit den Bezeichnungen durchaus auch Farben gemeint sein, die wir heute unter einem anderen Begriff kennen und die wir vielleicht auch nur entfernt mit solcher in Verbindung bringen.

Übrigens: Die Färbung der Zwiebel kommt von den enthaltenen Anthocyane. Diese Stoffe kommen nicht nur in der roten Zwiebel vor, sondern sorgen auch bei Rotkohl oder Heidelbeeren für ihre typische Färbung.

Quellen

r/NoStupidQuestions – Why is a red onion called a red onion when it is CLEARLY purple?

DeWiki > Violett

Anthocyane

Das könnte dich auch interessieren

Menü